REMIX ein Film von Tim Lienhard  , 90 Minuten Sylvester Stallone und Karl Lagerfeld, Leigh Bowery und Björk, Til Schweiger und Keith Haring, die Künstlerinnen Louise Bourgeois, Sylvie Fleury, Pornostar, Schriftsteller und Sänger Aiden Shaw, Wolfgang Tillmans und Pierre & Gilles, Keanu Reeves und Viktor & Rolf…. und weitere Mitwirkende. Ob Fashion, Kunst, oder […]

Weiterlesen

Why are we naked? An Evening about Objectification and Empowerment. Talk and Interactive performance with Aja Jane and Kali Sudhra. April, 5th, 7:30pm, SPRECHSAAL, Marienstraße 26, 10117 Berlin „Sex sells,“ people used to say. We are not sure if this is still the case. „Reproducing stigma sells“ – seems more appropriate. Who is reproducing? Who […]

Weiterlesen

Rhizomatische Veranstaltung zum Internationalen Frauentag. Viele Plateaus und dutzende Möglichkeiten. Was und auch wo ist der weibliche Blick? Wer sieht was aus welchen Augen? Ist der männliche Blick das Gegenteil? Carolyn Amann, Kara Schröder, Hinna Jafri, RP Kahl werden sich diesen Fragen widmen. Carolyn Amann liest ihr Buch. Hinna Jafri legt auf. Kara Schröder inszeniert. […]

Weiterlesen

28.02.2019, 19:30 Uhr Zur Gegenwart des Selbstportraits. Juliane Rebentisch und Lars Dreiucker im Gespräch. Eine Flut von Selbstdarstellungen umgibt uns. Mit den digitalen Plattformen sind neue Bühnen entstanden, die eine eigene Kultur der massenhaften und permanenten Selbstinszenierung hervorgebracht haben. Was aber zeichnet die Selfie-Kultur eigentlich aus, von welchen nicht nur technologischen, sondern auch gesellschaftlichen Entwicklungen […]

Weiterlesen

Internationale Solidarität: Was verbindet Aufstehen, Black Lives Matter, die Gelbwesten und die Venezuela-Solidaritätsbewegung? Podiumsdiskussion mit Rene Lichtman, Darnell Stephen Summers und Victor Grossman. Veranstaltungsort: Sprechsaal, Marienstraße 26 – 10117 Berlin-Mitte Eintritt frei Rene Lichtman wurde 1937 in Paris geboren, überlebte die Nazi-Okkupation und emigrierte zusammen mit seiner Mutter in die USA. Heute lebt Rene Lichtman in […]

Weiterlesen

Mara Recklies und Anja Neidhardt (Depatriarchise Design)  Vor 51 Jahren begann die neue feministische Bewegung in Berlin – in einer Küche. Was haben Feminismus und Küchen außerdem miteinander zu tun? Wie spiegelt sich unsere Gesellschaft in der Gestaltung von Küchen wieder? Ende der 1920er wurde mit der Frankfurter Küche ein Arbeitsplatz entworfen, indem die Frau nach […]

Weiterlesen

© Fliegendes Auge – 1988       Die in Leipzig geborene Künstlerin Antje Sträter zeigt in der Galerie Sprechsaal vom 14. Dezember 2018 bis zum 8. Februar 2019 unter dem Titel „Spiel mit der Polarität – Retrospektive“. Arbeiten aus ihrem über 35jährigen künstlerischem Schaffen. Zu sehen sind Erdbücher, meditative Arbeiten auf Papier, eine Installation […]

Weiterlesen

Film und im Anschluss Gespräch mit der Filmwissenschaftlerin Laura Wiegand „Who’s afraid of Virginia Woolf?“ // 1966 // by Mike Nichols // with Agnes Flanagan, Richard Burton, Elizabeth Taylor // FSK 16 Zwischen dem Ehepaar George (Richard Burton) und Martha (Elizabeth Taylor) kriselt es immer heftiger. Als Martha eines Abends angetrunken von einer Party kommt […]

Weiterlesen

Buchpräsentation Kristin Flade The Good Pain? Applied Theatre and Social Circus in Palestine Today Passagen Wien, 2018 “Come on, you guys!” “Yalla Yalla Yalla!” I want to vomit my anger in some corner, dress the fuckery with it, and be away. “Yalla Yalla Yalla!” “The Good Pain? Applied Theatre and Social Circus in Palestine Today” […]

Weiterlesen

In her new graphic novel Drawn to Berlin, American comic artist Ali Fitzgerald recounts her experiences teaching comics to asylum-seekers in a Berlin refugee shelter. Drawn to Berlin combines recollections of Jewish displacement from the 1920s with contemporary debates on immigrants and asylum seekers in Germany. Her drawn vignettes show us both frightening parallels and […]

Weiterlesen