Burlesque und Feminismus, wie passt das zusammen? Striptease haftet schon lange der Ruf an, ein frauenverachtender, schmutziger Zeitvertreib für Männer zu sein.
Doch ist es viel mehr ein Machtspiel aus Verführung und Zurückweisung, aus Befriedigung und Frustration. Denn nicht der Zuschauer entscheidet was er zu sehen bekommt, sondern die Tänzerin allein.
Sie bestimmt was sie zeigt und was sie der Fantasie überlässt. Verpackt in kleine Geschichten, Rollenspiele und schillernde Kostüme, geht es bei Burlesque nicht um das ausziehen an sich, sondern um das wie..und manchmal auch um das warum eigentlich?!

Teilen

Drucken

RSS-Feed